Lade Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausstellung mit Arbeiten von Angelika & Beka Gigauri

15.09.2018 | 19:00 - 14.10.2018 | 19:00

In der gemeinsamen Ausstellung von Angelika & Beka Gigauri sind Zeichnungen, Objekte und Malerei und Öl zu sehen.

Die Zeichnungen und Objekte von Angelika Gigauri beschäftigen sich mit dem Thema „Verletzungen der Seele und Psyche – Was bleibt? Bleibt was?“
Auch seelische und psychische Verletzungen können ein Erbe darstellen. Wie gehen wir damit um, gibt es Lösungen, können Wunden heilen?
Mit ihren Zeichnungen möchte Angelika Gigauri einige Situationen darstellen, auf sie aufmerksam machen und somit ins Bewusstsein holen. Der Titel der Ausstellung hatte einen Bezug zur Stadt Bamberg und somit beziehen sich zwei Arbeiten inhaltlich direkt auf Bamberg (Hexenverbrennung und der Himmelsgarten). Da Bamberg wiederum einen starken Bezug zur katholischen Kirche hat, schließen sich hierzu einige Themen an, aber auch zur Kirche allgemein. Natürlich können Verletzungen auch auf anderen Ebenen entstehen, den Schwerpunkt bildet hier aber das Thema Kirche.

In der Ausstellung sind weiterhin Bilder (Malerei in Öl) aus der Serie „fake-eyes“ (falsche Augen) zu sehen, sowie Zeichnungen von Beka Gigauri zu sehen.
Beka Gigauri ist Künstler und kein Musiker, deshalb ist seine Musik eine Form der Kunst-Performance, die vom Jazz stark beeinflusst ist. Es ist für ihn von Interesse, wie man mit Hilfe komplizierter Strukturen einfache melodische Lieder ausdrucksvoll und einfallsreich spielen kann. Durch das Lernen der Musiktheorie, der Harmonielehre und durch andauernde Übung entsteht für Beka Gigauri ein direkter Bezug zur abstrakten Malerei. Sein künstlerisches Arbeiten lebt durch das beständige Tun und Ausprobieren, durch das Finden und Erproben neuer Materialien und Techniken.

Zu den Künstlern:
Angelika Gigauri, geboren in Kulmbach. Studium an der FH-München Grafik-Design (1970-74). Studium an der Universität München, Kunstpädagogik (1975-1979). Seit 1997 Malerei mit Pflanzenfarben. Atelier in Kulmbach.
Beka Gigauri,geboren in Tbilisi, Georgien. Studium an der Kunstakademie Tbilisi (1986-1992). Seit 1992 in Deutschland. Studium an der HDK Berlin Malerei, Klasse Walter Stöhrer (1996-2000). Austauschstudium an der New Yorker Studio School (2000). Meisterschüler bei den Professoren Marwan und Dieter Appelt. Wohnhaft in Kulmbach und Berlin, Atelier in Berlin.

Am 22. september um 20 Uhr gibt es ein  Jazzkonzert mit Beka Gigauri

Vernissage 15.09 19:00 Uhr
Öffnungszeiten von Di bis Frei von 17 bis 19 Uhr / So von 15 bis 18 Uhr

Details

Beginn:
15.09.2018 | 19:00
Ende:
14.10.2018 | 19:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Bürgerzentrum Münchberg
Bürgermeister-Specht-Platz 3
Münchberg, Oberfranken 95213 Deutschland
Telefon:
09251/5288
Website:
www.stadtjugend.muenchberg.de

Veranstalter

AK Kunst
Telefon:
09251 5694
E-Mail:
info@ak-kunst.de
Website:
http://www.ak-kunst.de